2008 - «Gäng uf die Chliine»


Eine spannende Komödie aus dem Kaninchenzüchter-Milieu mit einigen Seitenhieben auf Vereinsmeierei. Aufregung im Vereinshaus. Max's Rassekaninchen Jonas ist entführt worden. Jeder ist verdächtig. Die junge Polizistin Angelika Berger soll den Fall lösen, doch sie bekommt es nicht nur mit Entführung, sondern auch mit zwei "tierischen" Todesfällen zu tun. Für Max steht fest, dass nur sein Konkurrent Heinz Gerber hinter all dem stecken kann. Der Fall ist verzwickt und schließlich nur mit Hilfe der Gerichtsmedizin zu lösen. Etwas Krimi, viel Komödie und eine große Prise Satire auf Vereinsmeierei sind die Zutaten zu diesem Stück, das überall in der Schweiz spielen könnte.

Unter untenstehendem Link finden Sie die Fotos von diesem Stück. Die Ladezeit kann einige Sekunden in Anspruch nehmen. Danke für die Geduld.