TheO - Der Verein


Vorstand
Natürlich wird der Verein von einem Vorstand geführt, dessen Mitglieder Ihnen nicht vorenthalten werden sollen.
» Weiter zum Vorstand

Was tut der TheO
«TheO» ist nicht etwa ein einzelnes Mitglied, sondern die Abkürzung für «Theaterverein Oberburg». Wir sind ein lustiger Haufen, der gerne auf der Bühne steht. Wir inszenieren im Moment ein Stück pro Jahr, das jeweils im Frühjahr aufgeführt wird. Proben dürfen wir glücklicherweise in Hindelbank bei der Firma Meuwly GmbH im Sofatheater von Etienne Meuwly. Ein paar Wochen vor der Première verschieben wir dann in die Aula Oberburg, wo schlussendlich dann auch die Vorstellungen wortwörtlich über die Bühne gehen. Zuvor enthielt das Programm auch einen gesanglichen Teil, doch mittlerweile wird an diesen Vorstellungen ausschliesslich Theater gespielt. Rund um dieses Theaterstück betreiben wir eine Festwirtschaft und eine Bar. Ein Highlight ist auch jedes Jahr unsere Theaterreise, welche uns stets an neue Orte führt. Aktuell umfasst unser Jahresprogramm noch nicht mehr, doch für den Moment reicht das auch völlig aus. Aber wer weiss... Wenn wir weiter wachsen und unsere Vereinsmentalität weiteren Schauspielern und Helfern zusagt, wird das Programm vielleicht einmal erweitert.

Geschichtliches
Wir haben uns bereits vor Jahren gefunden und zusammen Theaterstücke inszeniert, als der Gedanke an einen eigenen Verein noch gar nicht existierte. Bis zur Gründung des Vereins war das Verhältnis der einzelnen Schauspieler zum Theater sehr unterschiedlich. Einige blieben uns erhalten, andere zogen weiter. Doch grundsätzlich wächst unsere Theaterfamilie von Jahr zu Jahr. Beginnen wir aber mal ganz von vorne. Die Arbeiterchöre Oberburg, ein Männer- und ein Frauenchor, gaben ihre Lieder jeweils an ihrem traditionellen Jahreskonzert zum Besten. Wie es in diesen Kreisen üblich war, gehört zum Gesang auch ein Theater. Zu Beginn wurde das Theater jeweils vorwiegend von Chormitgliedern aufgeführt. Doch die Reihen wurden dünner und gerade jugendliche Rollen waren zunehmend schwer aus den eigenen Reihen zu besetzen. So kam es, dass immer mehr Schauspieler von ausserhalb der Chöre hinzugezogen wurden. Über die Jahre nahmen die auswärtigen Schauspieler zu, die Schauspieler aus den Chören ab. Schlussendlich zeichnete sich eine Auflösung der Chöre ab, wobei die Theatertruppe zu diesem Zeitpunkt nur noch eine Schauspielerin, den Regisseur und zwei Techniker von den Chören stammend zählte. Rasch war klar, dass die Theatertruppe Freude am Spielen hatte und ihr Spielen nicht vom Bestehen der Chöre abhängig sein soll. In weiser Voraussicht ward so am 17. Oktober 2008 in Hindelbank der Theaterverein Oberburg - kurz TheO - gegründet. Die Arbeiterchöre lösten sich Ende 2010 auf und so steht das Theater auf eigenen Beinen.

Interesse?


Haben wir Sie mit unserer Homepage neugierig auf unseren Verein gemacht? Melden Sie sich bei uns und besuchen Sie ganz unverbindlich eine unserer Proben!
» Weiter